Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Waranweltforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bernd

Meister

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 522

Wohnort: Kevelaer/NRW

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. August 2018, 20:11

Kleinanzeigen

Hallo Kolleginnen und Kollegen,
sicherlich findet sich der eine oder andere hier in diesen Thread als Betroffener wieder. Bei ebay Kleinanzeigen werden die Verkaufsanzeigen meiner Warane teilweise nach Tagen gelöscht und zum Teil werden sie erst gar nicht veröffentlicht :( . Nachdem ich dann versucht habe den Leuten von ebay die Sache zu erklären, bekam ich jeglich einen Verweis auf die Nutzungsbedingungen. Wer konnte ähnliche Erfahrungen machen und wie seid Ihr damit umgegangen? Ich habe auch gehört, dass das Anbieter von exotischen Tieren auf dieser Plattform vom Betreiber verboten werden soll. Auch über alternativen Seiten, wo wir unsere Tierchen anbieten können, kann gerne geschrieben werden.
Gruß, Bernd :) .

gizela

Profi

Beiträge: 192

Wohnort: Kempen

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. August 2018, 07:58

Guten Morgen Bernd,

Ebay Kleinanzeigen kann man mittlerweile gelinde gesagt vergessen. Außer Bartagamen, Leopardgeckos, Kornnattern und Zubehör geht da kaum noch etwas.
Die Anzeige unserer kleinbleibenden Boas wurde gelöscht mit dem Argument das man keine Anzeige für gefährliche Tiere akzeptiert. Jegliche Argumentation das eine kleine Boa so wenig gefährlich wie eine Kornnatter ist wurde ignoriert. Phelsumen und andere Geckos kann man nicht mehr inserieren da Ebay Kleinanzeigen bei geschützten Tieren nicht überprüfen kann ob alles mit rechten Dingen zugeht.
Baumwarane habe ich in letzter Zeit gar nicht erst versucht, hätte sicherlich auch nicht funktioniert.

Mein momentanes Fazit ist das eigentlich nur terraristik.com als sinnvolle Alternative bleibt.
Ansonsten Facebook mit seinen Gruppe für spezielle Tierarten. Bei Baumwaranen klappt das prima.

Viele Grüße und bis nächste Woche in Hamm!
Gruß
Stefanie

Beiträge: 115

Wohnort: Stockstadt am Main

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. August 2018, 18:14

Das geht bei ebay-Kleinanzeigen schon seit mehreren Jahren so. 2012 wollte ich dort eine Baumpythonjungtier verkaufen und schon damals gab es Probleme. Erst hieß es Artenschutz, dann war das Tier zu gefährlich (war ungefähr so groß wie ein Regenwurm :-) ). Keine Argumente haben geholfen, selbst der Verweis auf Anzeigen mit 2,5 m Felsenpythons die nicht gesperrt waren gingen ins Leere. Man bekam nur vorgefertigte Standardantworten. Neu ist jetzt nur, dass der Artenkatalog der nicht gewünschten Tiere stark ausgeweitet wurde. Eine Anzeige von mir vom Frühjahr mit einem varanus tristis orientalis wurde auch gesperrt. Auch die Anzeigen von python regius sind mittlerweile fast alle weg, im Frühjahr wurden hier noch hunderte Tiere angeboten.

Neben terraristik.com nutze ich noch quoka.de und dhd24.com. Über ebay-Kleinanzeigen hatte ich aber immer mit Abstand die größte Nachfrage, wenn auch viele Interessenten grenzwertig waren ...
Gruß Christian

1.1.0. varanus prasinus
2.2.0. varanus tristis orientalis (Rotkopf)
1.2.0. boa constrictor imperator (Tarahumara Zwergboa)
1.2.0. morelia viridis (Aru)
0.0.3. testudo kleinmanni
1.2.1. malacochersus tornieri

Bernd

Meister

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 522

Wohnort: Kevelaer/NRW

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. August 2018, 21:52

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten. Dann lohnt es sich ja (fast) wirklich nicht weitere Anzeigen bei ebay einzustellen. Mal fällt man durch die Maschen der Kontrollen und die aufgegebene Announce hält sich ein paar Tage oder vielleicht Wochen, oder, wie in meinen letzten Versuchen, die Anzeige wird erst gar nicht zugelassen. Das ist schon etwas frustrierend, wenn ich sehe, wie andere Anzeigen mit gleichen Tieren länger halten. Meine derzeitig genutzten Seiten decken sich mit denen von Chris. Ich werde mich aber in Zukunft nicht mehr vor Facebook verschließen können, obwohl ich kein Freund dieser Netzwerke bin :wacko: . Aber laut Stefanies und Aussagen anderer Hobbykollegen scheint es dort gute Möglichkeiten zu geben seine Tiere anzubieten. Vorerst werde ich wohl einen Kollegen damit beauftragen für mich dort einzustellen, bis dass ich den Dreh gekriegt habe und selbst dort tätig werde. Was ist denn mit den Seiten, die sich schon mal bei terraristik.com vorgestellt haben, Reptilien auktion und eine andere die europaweit einstellt (Name vergessen). Hat dort vielleicht jemand schon mal inseriert?
Gruß, Bernd :) .

Bernd

Meister

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 522

Wohnort: Kevelaer/NRW

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. August 2018, 08:12

Tja, was soll man sagen, gerade eben konnte ich meine Verkaufsanzeige bei ebay einstellen ^^ , bin mal gespannt wie lange sie sich hält bevor der große Hammer kommt. Was wäre denn, wenn ich das Inserat als "Top-Anzeige" bezahle??? :whistling: Übrigens, die meisten Anfragen kommen tatsächlich über ebay, so wie es Chris schon erwähnt hat. Darunter sind aber auch sehr viele "Unwissende", die andere Preisvorstellungen haben :pillepalle: .
Gruß, Bernd :) .
PS: Ich stell mal hier noch eine Announce ein ;) .

Bernd

Meister

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 522

Wohnort: Kevelaer/NRW

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. August 2018, 08:35

Bin ich hier bei ebay? Ich kann keine Announce aufgeben. :rofl:
dann eben im Thread, ......nur mal so..... ^^

Biete:
0,0,1 Varanus pilbarensis, eigene Nachzucht 07/2018
0,0,2 Varanus gilleni, eigene Nachzucht 07/2018
schöne, gesunde Tiere aus guter Haltung.
Hamm, Reihe 29 oder bernd.stassen@gmx.de
WhatsApp Videos und Bilder auf Anfrage :thumbup:
Fairer Preis.

Bernd

Meister

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 522

Wohnort: Kevelaer/NRW

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. August 2018, 13:30

So wie gewonnen, so zeronnen könnte man sagen :( . Wie von mir erwartet, ist mein Inserat gelöscht worden. Komisch, dass andere mit gleichen Tieren weiterhin tapfer aushalten dürfen. Mittlerweile glaube ich, dass jemand meine Anzeige absichtlich meldet. Schade, da gönnt jemand mir vielleicht nicht das Anbieten dieser tollen Tiere. Na ja, was soll ich mich aufregen, Ist halt so und vielleicht werde ich dem Betreiber nochmal ein paar Zeilen schreiben :pump: .
Gruß, Bernd :) .

Stephan D.

Fortgeschrittener

Beiträge: 73

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. August 2018, 13:39

Komisch, dass andere mit gleichen Tieren weiterhin tapfer aushalten dürfen.


Wie schon im entsprechenden Textbaustein steht:

"Warum wurde deine Anzeige gelöscht, gleiche oder ähnliche Anzeigen anderer Nutzer sind aber noch online?
Aufgrund der Größe unseres Marktplatzes ist es uns nicht immer möglich, sofort jeden Verstoß zu erkennen. "

In einigen Fällen löscht eBay-Kleinanzeigen ziemlich konsequent. Unter dem Suchbegriff Königspython sind aktuell z.B. nur noch zwei Angebote zu finden, deutschlandweit. Zwei weitere Angebote unter dem Suchbegriff Python regius.

Erklärung:

"Dein Inserat wurde gelöscht, da einige Python- sowie Boaarten gefährlich sind. Es ist uns nicht möglich, die Arten genau zu prüfen. Daher haben wir uns entschieden, den Verkauf von Pythons und Boas auf unserer Seite generell zu untersagen."

Jede weitere Löschung ist in meinen Augen reine Willkür. So wurde kürzlich z.B. eins meiner Angebote betreffend Lamprophis/Boaedon ohne Angabe von Gründen entfernt, inklusive einer Verwarnung und Androhung der Löschung meines Profils.

Man sollte konsequent sein und sich ein anderes Portal für seine Kleinanzeigen suchen, und aufhören derartige Willkür zu unterstützen.

Beiträge: 115

Wohnort: Stockstadt am Main

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. August 2018, 14:54

Man kann auch kaum tricksen. Ich habe gedacht, dass bestimmt nur computergesteuerte Suchalgorithmen zur Identifizierung unerwünschter Anzeigen verwendet werden. Habe daher bei Baumpython Nachzuchten nur die Farbvariante angegeben (Aru Jungtier), der Rest ergibt sich ja aus dem Bild. Aber auch diese Anzeige wurde gelöscht, mit der Begründung, dass Tier ist nicht ausreichend beschrieben.
Die scheinen wirklich extrem viel Energie aufzuwendden, um keine Reptilienanzeigen mehr zu schalten. Wahrscheinlich ist der Vorstand von bekannten Tierechtsorganisationen stark beeinflusst worden.
Gruß Christian

1.1.0. varanus prasinus
2.2.0. varanus tristis orientalis (Rotkopf)
1.2.0. boa constrictor imperator (Tarahumara Zwergboa)
1.2.0. morelia viridis (Aru)
0.0.3. testudo kleinmanni
1.2.1. malacochersus tornieri

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chris74h« (31. August 2018, 15:45)


Beiträge: 148

Wohnort: neu-ulm

Beruf: Technischer Qualitätsprüfer

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. September 2018, 15:03

Hallo,

das lese und höre ich zum ersten Mal 8|
Ich verkaufe Warane und andere Echsen schon seit vielen Jahren auf Ebay Kleinanzeiger und hatte noch NIE Problem!
Bin auch auf den anderen Plattformen aktiv, aber bei Ebay Kleinanzeiger hatte ich immer die größte Resonanz.
Ist in meinen Augen auch die beste Plattform für Anzeigen bezüglich Bilder hochladen und Preis-Leistungs-Verhältnis.
Vielleicht gibt es nur Probleme beim Verkauf von Schlangen? Ebay wird wohl auch nicht zwischen Gift,-oder Würgeschlagen unterscheiden, sondern einfach alle sperren!?

Grüße
Daniel

Stephan D.

Fortgeschrittener

Beiträge: 73

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. September 2018, 20:14

das lese und höre ich zum ersten Mal


Das Thema gab es vor gar nicht so langer Zeit schonmal im Forum der DGHT. Man muß aber natürlich nicht alle Terraristikforen kennen, tue ich auch nicht.

Ob Schlangen bei eBay-Kleinanzeigen gezielt im Fokus sind, können nur die Verantwortlichen von eBay-Kleinanzeigen beurteilen. Giftschlangen durfte man dort meines Wissens nach noch nie anbieten. "Würgeschlangen" bezeichnet keine Art, Gattung oder sonstwas, sondern imho nur den Beuteerwerb. Was dort untersagt wird, erwähnte ich mit Zitaten von deren Support bereits. Nattern kann man gewöhnlich bedenkenlos anbieten, obwohl die meist auch "Würgeschlangen" sind. Auch da gibt es zwar immer wieder willkürliche Löschungen, wie ich selbst erfahren mußte, die betroffenen Anzeigen werden aber immerhin nach einer Beschwerde wieder aktiviert, sofern man nicht tatsächlich gegen Regeln verstossen hat.

Ich frage mich: verstösst man gegen eine Regel, wenn man dort beispielsweise Python regius anbietet? Ausser in den Textbausteinen vom Support habe ich noch keine öffentlich einsehbare Reglementierung entdecken können, nach der man sich richten könnte. Selbstverständlich reagiert der Support auf solche Hinweise nicht mehr. In der Tat, das Feedback von Interessenten ist bei eBay-Kleinanzeigen enorm, woanders habe auch ich sowas noch nie erlebt. Daher verstehe ich, daß man sich von diesem Portal nicht trennen mag. Aber warum sich weiterhin derartiger Willkür aussetzen? Irgendwann bemerkt jeder Anbieter entsprechender Tiere, daß er dort nicht mehr willkommen ist, und sucht sich eine andere Plattform. Das sollten wir alle tun, anstatt zu jammern.

Obelix der 1.

Anfänger

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. September 2018, 20:27

Das Problem kenn ich auch...
Versucht mal Griechische Landschildkröten über Ebay Kleinanzeigen zu verkaufen, selbst wenn du die EG Bescheinigungen mit abbildest keine Chance... :dash:

Als ich meine acanthurus ausgeschrieben hab hats auch erst beim dritten Versuch geklappt, man muss einfach ein bisschen mit den Namen tricksen :D

Gruß Sascha

Bernd

Meister

  • »Bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 522

Wohnort: Kevelaer/NRW

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. September 2018, 20:53

Hallo zusammen,
nachdem ich zwischenzeitlich mal wieder versucht habe meine Warane über die Kleinanzeigen anzubieten, werde ich dieses nun endgültig abhaken. Trotz versuchter Erklärungen und einfacher Nachfrage zur Freischaltung meiner Announce haben die Herrschaften diese immer wieder gelöscht. Aber anscheinend trifft es ja nicht alle. Chancengleichheit kennen die Verantwortlichen nicht. Egal, es gibt auch, wie bereits von Kollegen geschrieben, andere Möglichkeiten und auch FB wird für mich in Zukunft vielleicht eine Option sein. Soll dort ja gar nicht sooo schlecht sein. ;) Schaun wir mal.
Gruß, Bernd :) .

chrieso

Meister

Beiträge: 327

Wohnort: lengerich westfalen

Beruf: student

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 26. September 2018, 01:19

Ist schon seltsam das seid Wochen ein weiblicher Varanus panoptes panoptes bei eBay Kleinanzeigen angeboten wird. Scheinbar ohne Probleme... komische Sache
1.1 Varanus acanthurus 1.1 Varanus glauerti